Kategorie: JSG
Fast vier Monate Fußballpause sind vorbei und der Ball rollt nun endlich auch wieder im Jugendfußball.


JSG Lahn-Ulm startet gut vorbereitet in die Saison nach Corona 2020 /21

Zumindest für die Kinder und Jugendlichen war es eine lange Pause und sie sehnten sich, wie die Trainer, nach einem Trainingsauftakt nach dem Lockdown.
 
Die Jugendleiter und somit Verantwortlichen der JSG Lahn-Ulm hatten es da nicht ganz so ruhig.  Ständig  musste  man  auf  Entscheidungen  reagieren  und  die  Trainer  sowie  Eltern, Spieler*innen auf dem Laufenden halten. Die Trainer versuchten jeden möglichen Kontakt zu den Spieler*innen oder den Eltern über WhatsApp, Anrufe usw. aufrecht zu halten. 
 
Die Jugendleiter hatten die Aufgabe ein Konzept zu erstellen, um einen möglichen Trainingsstart unter Hygienevorschriften in den einzelnen Mannschaften zu ermöglichen. Viele lange Gespräche über Telefon und WhatsApp machten es nicht einfach, denn wir wissen alle: Wenn man sich trifft und bespricht ist alles viel einfacher. So hatte man dann gemeinsam mit den Trainern beschlossen, dass wir nicht voreilig mit dem Training starten.
 
Kurz vor den Sommerferien  war es  dann so weit,  es  durfte wieder unter Einhaltung der Vorgaben des Hessischen Fußballverbandes trainiert werden. Aber was nun? Die Einteilung der Mannschaften musste neu erfolgen, denn die neue Saison steht ja vor der Tür. Ohne einen vernünftigen Abschluss der alten Saison, wie soll das gehen? Daher beschloss man, sich in der "alten" Zusammensetzung mit den "alten" Trainern zu treffen, jeweils die Kinder und Jugendliche plus ein Elternteil, jede Mannschaft für sich. In einer lockeren Gesprächsrunde - mit Abstand - traf man sich und schilderte die Situation und die Umsetzung eines möglichen Trainingsbetrieb. 
 
Wer dachte, jetzt sei wieder alles  gut, der irrte sich. Wir  haben wegen Corona - Gott sei Dank - keinen einzigen Spieler verloren. Alle, bis auf zwei Ausnahmen, sind der JSG Lahn-Ulm treu geblieben. Vielen Dank dafür. Aber eine große Zahl an Trainern haben ihre Karriere  bei  uns  beendet.  Ja,  dies  wussten  wir  seit  der  Winterpause,  aber  wie  findet  man  in Zeiten  von  Corona  neue  Trainer?  Erneut  Sitzung  über  Sitzung,  Gespräche  mit  den  noch vorhandenen  Trainern,  und  ein  Aufruf  in  den  sozialen  Netzwerken  machten  es  möglich, dass wir von der G- bis B-Jugend in allen Altersklassen engagierte und motivierte Trainer haben. 
 
Neu im Team können wir daher Angelo Natali aus Bissenberg begrüßen. Angelo hat das Fußballspielen bei der JSG Biskirchen gelernt und dann die Herausforderung im Jugendbereich bei dem RSV Büblingshausen und der SG Waldsolms gesucht. Ab dieser Saison ist er ein fester Bestandteil der Seniorenabteilung des RSV Büblingshausen, und das obwohl der noch A-Jugend spielen könnte. Angelo übernimmt unsere Jüngsten, die G-Junioren. Er ist der nächste sehr junge Trainer in der JSG Lahn-Ulm. Wir wünschen dir viel Freude und Spaß mit den Jüngsten. 
 
Wieder  zu  uns  zurückgekommen  ist,  und  darüber  freuen  wir  uns  wirklich  sehr,  Tiziano Natali. Tiziano war lange Trainer der JSG Biskirchen. Er wechselte als Trainer zum RSV Büblingshausen und legte in der abgelaufenen Saison eine Pause ein. Wer Tiziano kennt, der weiß, dass er als Trainer auf den Platz gehört. Er hat mit seiner ganzen Erfahrung die C-Junioren übernommen. Auch  dir lieber  Tiziano wünschen wir viel Freude und Erfolg mit deiner Mannschaft. 
 
Und zum Schluss noch zwei "Neue": Malte Fister und Maja Klotz aus Leun sind zu unserem Team  gekommen.  Beide  haben  vorher  noch  keine  Trainerstation  gehabt,  sind  aber  mit dem Fußball vertraut. Maja und Malte trainieren unsere F-Junioren. Auch Euch beiden viel Spaß und Freude mit den Kindern. 
 
Somit  konnte  eine  große  Lücke  geschlossen  werden.  Die  EI  wird  trainiert  von  Christian Senger, Sebastian Baron und Jörg Ebert. Die EII und EIII von Sacha Vorländer, Marco Schäfer und Philipp Klemm. Die DI hat mit Peter Wollenberg einen erfahrenen Trainer zur Seite und die DII wird trainiert vom Trainerteam Petra und Noah Jimenez de Pablo, Rene Stanzel und Henning Mutz. Und dann haben wir noch die B-Junioren, die von Bastian Sturm trainiert werden.
 
Wir können sehr stolz auf  uns  sein, dass wir  es  wieder einmal schaffen,  alle Kinder  und Jugendlichen an Lahn und Ulm, ein individuelles Training in allen Altersklassen anbieten zu können.
 
Jetzt laufen die Vorbereitungen auf die Saison. Hierzu hat die JSG Lahn-Ulm ein eigenes Hygienekonzept auf den Weg gebracht. Die wichtigsten Punkte hierin sind, dass wir ohne Zuschauer spielen werden, keine Umkleideräume geöffnet werden und es bei den Spielen keinen Verkauf gibt. Wir werden die Heimspielorte so wählen, dass man von Außerhalb die Möglichkeit hat, das Spiel zu verfolgen, wenn man möchte. Wir bitten hier um Verständnis. Das  vom  Verband  vorgegebene  Hygienekonzept  lässt  sich  ohne  diese  Einschränkungen sonst nicht im Jugendbereich umsetzen. Wer Fragen hierzu hat, der kann sich an die Jugendleiter der JSG Lahn-Ulm wenden.
 
Ich persönlich möchte mich bei meinen Jugendleiterkollegen der beteiligten Vereine recht herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit in der schwierigen Corona-Zeit bedanken. Der Dank geht auch an die Trainer, die nicht immer mit allen Entscheidungen einverstanden sind, aber von allen gemeinsam getragen werden.
 
Mit sportlichen Grüßen
Petra Jimenez de Pablo
(Jugendleiterin TSG Biskirchen)
 



< JSG Lahn-Ulm - Corona Update